Natürlich gehört hier auch das Thema Berufe und Ausbildungen in der Gesundheitsbranche dazu. Vorzugsweise in den freien Gesundheitsberufen. Denn immer Menschen möchten dieses Thema vertiefen, sich selbst und/oder der Familie helfen und sehr häufig auch aus der eigenen Erfahrungen heraus anderen weiterhelfen. Denn eigene ErfahrungsWerte sind oft wertvolles Fachwissen in einem bestimmten Bereich, das zuweilen schon sehr in die Tiefe gehen kann. Ein gutes Basiswissen ist im allgemein-gesundheitlichen Bereich unbedingt erforderlich sowie Kenntnisse über den rechtlichen Rahmen und rechtliche Abgrenzung zu anderen medizinischen Berufen. Diese Seite soll eine kleine Orientierungshilfe dazu sein sowie ein kleines Netzwerk an Ausbildungsmöglichkeiten entstehen und auch Literaturtipps dazu.

Ein paar Themen die ich dazu Aufgreifen möchte:

  • Heilpraktiker
  • Gesundheitsberater
  • Psychologischer Berater
  • Geistheiler
  • Physiotherapie
  • Verschiedene gesundheitliche Maßnahmen, z.B. Massage, Klangtherapie, Naturtherapie etc.
  • Sterbebegleitung

Heilpraktiker

Heilpraktiker ist ein verantwortungsvoller medizinischer Beruf in Deutschland, der einer strengen Prüfung unterliegt. Diese ist seit 22. März 2018 mit Leitlinien bundesweit vereinheitlicht. Es wird schulmedizinisches Fachwissen in Anatomie, Physiologie, Pathologie, Terminologie, Psychologie in schriftlicher, mündlicher und praktischer Form abgeprüft. Mittlerweile ist der Heilpraktikerstatus auch spezialisiert auf ein Fachgebiet wie zum Beispiel Physiotherapie oder Psychotherapie möglich. Neben schulmedizinischen Fachwissen sollte der Heilpraktiker auch die naturheilkundlichen Heilmethoden, die er anwendet, sicher beherrschen. Sowie über seine Rechte und Pflichten umfangreich Bescheid wissen und was er behandeln darf und was nicht. Dazu gehört auch Wissen über geltendes Recht,  Praxishygiene, Notfallmedizin, Pharmakologie und die genaue Kenntnis des Infektionsschutzgesetzes.

Gesundheitsberater

Gesundheits- und Präventionsberatung ist kein rechtlich geschützter Beruf in Deutschland. Jeder darf Gesundheits- und Präventionsberatung anbieten, jedoch damit keine Heilkunde ausüben. Das ist Ärzten und Heilpraktikern vorbehalten. Es werden viele Ausbildungen als Gesundheitsberater angeboten. Damit erwirbt man je nach Ausbildungskonzept gesundheitliches und naturheilkundliches Grundlagenwissen, Ernährungsweise, Grundlagen in menschlicher Anatomie und Physiologie, welches mit einem Abschluss-Zertifikat honoriert wird.

Heilpraktiker Akademie

Die Heilpraktiker Akademie in 14 Bänden
Rudolf Schweitzer, Michael Schröder

zum Buch